Der Werdegang von Ettenberger GmbH & Co. KG

Gerhard Ettenberger wagt den Schritt in die Selbstständigkeit und gründet die Firma Ettenberger.
Sitz der Firma wird die Bosestraße 1 in Fulda, wo man sogleich die Geschäftsräume bezieht.
Das Familienunternehmen beschäftigt 5 Monteure und widmet sich ausschließlich der Planung, Konzeption und Ausführung von Heizungsanlagen.

Berthold Ettenberger, Sohn des Firmengründers, übernimmt nach dem plötzlichen Tod des Vaters die Firma. Firmensitz bleibt nach wie vor die Bosestraße. Unter seiner Führung wächst das Unternehmen und es werden auch Arbeiten im Lüftungsanlagenbau ausgeführt.

Nach fast 15 Jahren unter der Führung von Berthold Ettenberger ist das Unternehmen so stark gewachsen, dass die Lagerräume in der Bosestraße nicht mehr ausreichen. Man baut eine neue Lagerhalle in Künzell-Pilgerzell und nutzt die Räumlichkeiten in der Bosestraße ausschließlich für Bürotätigkeiten. Zu den bestehenden Geschäftsfeldern Heizungsanlagen- und Lüftungsanlagenbau kommt nun noch der Industrieanlagenbau hinzu.

Nach weiteren 25 Jahren wird die Firma von Armin Sopp übernommen. Er hat vor der Übernahme als Zentralheizungs-, Installateur- und Lüftungsbaumeister sowie als Schweißmeister gearbeitet. Zu diesem Zeitpunkt zählt die Belegschaft 10 Monteure.

Die Firma zählt mittlerweile 3040 Monteure sowie 10 Büromitarbeiter, deren Tätigkeitsbereiche in der Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Industrieanlagen sowie der Planung und Installation von Bädern und Sanitäranlagen liegt.

Mehr als 80 Jahre nach ihrer Gründung, ist die Firma Ettenberger ihr optimaler Ansprechpartner für die Bereiche Heizung, Lüftung und Sanitär.
Die Tätigkeiten konnten fortlaufend ausgedehnt werden. Großobjekte, Neu- und Umbauten, Arbeiten in Krankenhäusern, Ausführung von öffentlichen Aufträgen gehören zum Aufgabenfeld der Firma.
Ein großer Pluspunkt ist der qualifizierte Kundendienst, der Tag und Nacht bereitsteht, die installierten Anlagen wartet und pflegt und auftretende Störungen schnellstmöglich behebt.
Immer stärker rückt der Aspekt Energiesparen und erneuerbare Energien in den Blickpunkt. Wir bilden uns ständig fort und bieten für unsere Kunden stets die neueste Technologie. Solartechnik, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke bzw. stromerzeugende Heizung sind nur einige Aspekte.

Die Ausbildung junger Menschen hat für uns größte Bedeutung, weshalb wir als anerkannter Ausbildungsbetrieb unseren qualifizierten Nachwuchs selbst ausbilden.